Beratung

Eine Prothesenversorgung ist eine komplexe Aufgabe, die vielfältige Kompetenz verlangt. Unter anderem medizinische Kenntnisse , technisches Knowhow, handwerkliches Geschick, Einfühlungsvermögen und physiotherapeutische Kenntnisse.

Erfolgreich ist diese erst, wenn der Amputierte mit seiner Prothese gut zurecht kommt, schmerzfrei ist und seine individuelle Unabhängikeit und Mobilität im privaten oder/und beruflichen Bereich zu großen Teilen wiedergefunden hat.

Um dieses Ziel zu erreichen, biete ich Patienten mit ihren Angehörigen ,aber auch Kollegen aus der Physiotherapie, Orthopädietechnik und Medizin die Möglichkeit im Sinne einer Supervision mit Ihren Patienten/ Kunden zu mir in die Praxis zu kommen.

Gemeinsam finden wir dann in systematischer Prothesen- und Stumpfbefundung und klinischer Ganganalyse Optimierungsmöglichkeiten für jeden Amputierten.

Empfehlungen für Schaft, Statik, Passteilfunktion, Indikationstellungen und Therapiemöglichkeiten werden so gemeinsam herausgearbeitet.

Bitte vereinbaren Sie als Patient oder Sanitätshaus unbedingt einen Termin nach Absprache.

Meine Beratungsleistungen

Im interdisziplinären Team werden folgende Beratungen durchgeführt:

  • Erörterung von Patientenproblemen
  • Befunderhebung
  • Erfassung Mobilitätsgrad und -ziel
  • Prothesenbeurteilung hinsichtlich Passform, Funktion und Statik
  • Ganganalyse
  • Abschlussbefund

Im Abschlussbefund werden Empfehlungen für die Prothesenversorgung und therapeutische Maßnahmen gegeben. Bei Bedarf und Wunsch werden Änderungen an der Prothese veranlasst oder durchgeführt. Sollten medizinische Fragen bestehen, kann bei Bedarf ein Facharzt hinzugezogen werden.

Diese Prothesensprechstunde wird von Berufsgenossenschaften, Rehabilitationsdiensten, Sanitätshäusern und Selbstzahlern genutzt.

Hilfsmittelberatung ist ebenfalls Teil unseres Beratungsangebots. Nehmen Sie bei Interesse einfach Kontakt mit uns auf! 

Gerne führen wir auch Angehörigenberatungen durch. Melden Sie sich bei Interesse einfach bei uns!

Auch gutachterliche Tätigkeiten sind möglich (z.B. in Hinblick auf Indikationsstellung der richtigen Prothesenversorgung und Einschätzung und Ausnutzung des individuellen Gehpotentials).

Menü schließen