Herzlich willkommen in der ambulanten Gehschule für Beinamputierte!

Hier gibt es für viele beinamputierte Menschen neben der klassischen Physiotherapie eine neue Möglichkeit, das Gehen mit einer Prothese zu erlernen, zu verbessern, um so mehr Gleichgewicht und Sicherheit für ihren Alltag zu gewinnen.

Darüber hinaus die Gebrauchsvorteile eines neuen Passteils (z. B. C-LegŪ, GeniumŪ) in Absprache mit dem versorgenden Orthopädietechniker zu testen oder die erfolgte Neuversorgung in allen Möglichkeiten voll auszuschöpfen.
Auch ein neues Schaftsystem kann mit dem richtigen Gehtraining alle Vorzüge zur Geltung bringen.

Meine Erfahrung in der Therapie von Beinamputierten habe ich über 26 Jahre im akuten und rehabilitativen Klinikbereich und nun 3 Jahre in meiner ambulanten Spezialpraxis gesammelt. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Orthopädietechnikern, Ärzten und anderen Therapeuten ist für mich Grundlage einer sinnvollen Gehschule. So gibt es auch eine ambulante
Prothesensprechstunde, die hilfesuchenden Patienten qualifizierte Beratung und Unterstützung anbietet.
Ein weiterer Schwerpunkt meiner beruflichen Tätigkeit ist seit über 25 Jahren die Lehrtätigkeit in der Weiterbildung für das interdisziplinäre Team im ln- und Ausland.

ln speziellen Seminaren können Ärzte, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure (medizinisches Fachpersonal) und Orthopädietechniker sich über moderne Prothesentechnik und Gehschultherapie weiterbilden und qualifizieren.

ln verschiedenen Fortbildungszentren finden diese Seminare regelmässig statt,
auf Anfrage werden sie auch in Kliniken und Sanitätshäusern als lnhouseschulung
durchgeführt.